Reisen

Auf Instagram gefragt: Tipps für nachhaltigeres Reisen

Wer reist, hinterlässt Fußabdrücke. Fremde Kulturen, abenteuerliche Ausflüge und atemberaubende Natur beeinflusst nicht nur den Reisenden selbst, sondern auch das Besuchte. Dessen müssen wir uns als Reisende wohl bewusst sein. Und gerade weil wir doch all diese schönen Ecken der Erde entdecken wollen, sollte es in unserem Interesse liegen, diese zu bewahren. 

Ich finde, jeder Reisende sollte auf seinem Weg den Versuch wagen, einen möglichst kleinen Fußabdruck zu hinterlassen. Auch, wenn es schwierig ist. Das Wort “Perfekt” gehört in diesem Zusammenhang komplett aus dem Sprachgebrauch verbannt. Wenn eine Reise selbst schon kaum perfekt sein kann (Probleme beim Grenzübergang, Verdauungsbeschwerden und Abzocken lassen grüßen), wie sollte es dann das nachhaltige Reisen sein? 

Ich bin kein Profi, wenn es um Nachhaltigkeit geht, schon gar nicht in Sachen nachhaltiges Reisen. Aber, Kinder der 90er Jahre wissen ja: wer nicht fragt bleibt dumm. Darum hab’ ich mal ein bisschen rumgefragt. 

In diesem Beitrag verraten dir ein paar meiner liebsten Reiseblogger, Influencer (oder wie man sie nennen mag) ihre besten Tipps zum Nachhaltigen Reisen. Hach, ich liebe es, von den Erfahrungen anderer zu lernen. 

Die Welt zu bereisen ohne sie zu zerstören?

Ich hab nachgefragt: Die besten und einfachsten Tipps für nachhaltigeres Reisen?

Rebecca von rebeccachelbea

Im Van verwenden wir eine Essig-Wasser-Lösung als Allzweckreiniger (3-4 Löffel Essig + 300 ml Wasser). Außerdem sammle ich die Reste alter und kaputter Klamotten, beispielsweise von der Jeans, die ich gekürzt habe, schneide sie in kleine Stücke und verwenden sie zum putzen. Wenn etwas fettiger ist, dann waschen wir es einfach mit Seife. 

Außerdem gehen wir Müll aufsammeln, weil einfach so viel rum liegt (sogar hier in Neuseeland). Dafür kaufen wir keine neuen Plastiksackerl, sondern verwenden die Tüten die rumliegen oder Stoffsackerl, die ich anschließend waschen kann. Zum Müllsammeln verwende ich Stoffhandschuhe, die auch waschbar sind. 

Schaut bei Rebeccas YouTube Kanal vorbei 🙂

Kathrin von Weltblick2.0

Ich würde sagen, der beste Tipp der den größten Impact hat ist: 

Den Weg zu feiern und langsam über Land zu reisen. Heißt: Zug, Bus und Co… Optionen vor Ort checken und neugierig sein, wie es die Einheimischen machen. Es ist nicht nur super spannend, man lernt viel und sieht viel, sondern es hat auch einen viel kleineren Fußabdruck. Zeit spielt eine große Rolle -oft wollen viele Menschen viele Haken setzen und viel sehen auf einer Reise. Aber wenn man im Kopf umschaltet, um jeden Aspekt der Reise zu genießen und vielleicht weniger zu sehen, aber dafür richtig, dann kommt auch das Herz mit 🙂

Checkt Kathrins Blog aus 🙂

Verena von allmydeer

Inspiration holen! Lasst euch einfach von den Reisen anderer inspirieren, z.B. auf Instagram oder gar von Reisemagazinen wie Anderswo oder Katzensprung

Entdeckt Verenas Blog 🙂

Chulia und Jill von chillmalchulia

Eines der nachhaltigsten Dinge, die man unserer Meinung nach tun kann, ist es, keine Zwischenflüge zu nehmen. Wir empfehlen die Route daher so auszulegen, dass man über Land fahren kann. 

Entdeckt Jill und Chulias Podcast 🙂

Marilena Berends

Mein Tipp: Die Entschleunigung (z.B. beim Bahnfahren) nicht als Last, sondern als Bereicherung oder zumindest als Chance zu begreifen. Also ein Sinneswandel im Denken 🙂 

Entdeckt Marilenas Podcast “Sinneswandel”

Quelle: unsplash

Ich hoffe du konntest aus diesen grandiosen Ratschlägen ein paar nützliche Tipps für deine nächste Reise mitnehmen. Versuchst du auch etwas nachhaltiger zu Reisen? Dann immer her mit deinen Erfahrungen. Sharing is caring 🙂 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.